LAN-Zugriff via Bluetooth

Wenn man kein WLAN im Telefon hat, aber trotzdem kabellos ins Internet will bleibt einem nur der Umweg über einen PC mit Bluetooth-Schnittstelle. (Infrarot ist zwar auch kabellos aber die kabellose Freiheit ist damit doch eher eingeschränkt.) Da normalerweise nur der umgekehrte Weg - der Internetzugang vom Rechner über das Handy - vorgesehen ist bedarf es dazu eines kleinen Tools namens GnuBox, das genau dieses Funktion emuliert. Da die offiziellen Releases leider die S60 3rd Edition nicht unterstützen muss man mit einem unsignierten Paket aus dem Nokiaforum Vorlieb nehmen. Eine spanische Anleitung zum signieren von Paketen mit einem eigenen Entwicklerschlüssel lässt sich dank Googles Übersetztungsdienst und der vielen Screenshots gut verstehen.

Read More

S60 Werkzeuge

Der Karlsruher Verkehrsverbund bietet einen Handyfahrplan an. Zur Auswahl steht eine Online- und eine Offlinevariante. Ich habe mich für etwas mehr Daten auf dem Telefon und gegen Verbindungsgebühren entschieden und den Offlinefahrplan installiert. In der von mir gewählten Installation (Bus1-Datenpaket) sind alle Straßenbahnen im KVV-Netz sowie die Busverbindungen für die Region Karlsruhe enthalten. Für mich reichen die Busverbindungen aus Karlsruhe zwar aus aber trotzdem ist es schade, dass man die Pakete nicht miteinander kombinieren kann.

Read More

Redirects für Wordpress-Migration

Um möglichst wenige Links zu brechen (denn: Cool URIs don’t change), habe ich per .htaccess einige Weiterleitungen eingerichtet. Zum einen Mal für die umgezogenen Artikel statische Regeln, da mir dafür kein passender Algorithmus eingefallen ist. Da ich jetzt keine Kategorien mehr habe, sondern Tags, werden die Kategorieseiten auf Tagseiten abgebildet, die Archive und Montatsübersichten könnten dagegen ja 1 zu 1 weitergeleitet werden.

Read More

Migration von WordPress auf Serendipity

Ich habe sie installiert: die Blog-Software mit dem unaussprechnlichen Namen: Serendipity. Und weil der Name so kompliziert ist, lautet die URL schlicht und einfach s9y.org. Der Vorteil gegenüber Wordpress ist in meinen Augen, dass die Software einfach um eine vielen schlanker wirkt als das hochgerüstete Wordpress. Durch Plugins lässt sich (fast) jede fehldende Funktionalität nachträglich installieren und damit reicht das für meine paar Einträge im Jahr auch gut aus. Der automatische Assistent zum Importieren der WordPress-Einträge hat sich leider an den Umlauten verschluckt und da ich mein Blog eh schon länger mal entrümplen wollte, habe ich ein paar Einträge von Hand migriert und der Rest verschwindet einfach im Nirvana ;-)

Erfahrungen mit Webcalendar/Lightning

Inzwischen habe ich erste Erfahrungen mit meinem Kalendergespann gesammelt. Erstmal ist es natürlich sehr praktisch seinen Kalender von überall mit Internetzugang oder vom Notebook über Thunderbird aus im Griff zu haben. Allerdings funktioniert bei mir die Synchronisation noch nicht einfwandfrei. Lightning stellt zwar alle Termine aus Webcalendar anstandslos dar, doch beim Eintragen hakt es. Trage ich in Lightning einen Termin ein verdoppeln sich auf seltsame Weise alle anderen Termine. Zum Glück setzt sich das (bis jetzt) nicht endlos fort, sondern es wird einfach von jedem Termin genau eine Kopie in den Kalender eingetragen. Anfangs habe ich vermutet, dass es mit der Sommerzeit zusammenhängt (weil die beiden Termine nach dem unfreiwilligen kopieren eine Stunde auseinander lagen) aber das fällt inzwischen ja auch weg. Gefunden habe ich bisher jedenfalls nichts. Und beim Eintragen in Webcalender stört, dass ich bisher nicht rausgefeunden habe, wie man mehrtägigen Termine eintragen kann.* Hat jemand ähnliche Probleme/Erfahrungen?

Read More

Lightning und WebCalendar synchronisieren

Um die Synchronisationsfunktion nutzen zu können, muss mindestens WebCalendar 1.1 verwendet werden! Der 1.1er-Zweig ist momentan noch in der Entwicklung, was man an einigen Stellen auch noch deutlich merkt. So ist bei mir zuerst das Update der Datenbank (PostgreSQL) mit SQL-Fehlermeldungen abgebrochen. Ein Schritt-für-Schritt-ausführen der Statements von Hand konnte ich dann einige Fehler beheben: An einer Stelle steht DEFALT (statt DEFAULT), an anderer Stelle wurde das SET vor DEFAULT vergessen und woanders wird versucht dem Datentyp INT einen Wert (INT(1)) mitzugeben, was bei PostgreSQL nicht erlaubt ist (hier sollte stattdessen der NUMERIC-Datentyp verwendet werden). Trotz allem war nach dem Update meine Datenbank kaputt und da ich bisher nur ein paar Testtermine angelegt hatte, habe ich den WebCalendar neu aufgesetzt (Installationsbeschreibung).

Read More

WebCalendar auf Debian Etch

Ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einer Kalenderlösung die mich an meine Termine erinnert und möglichst zentral abrufbar ist. Ich habe schon ein paar Groupwarelösungen ausprobiert, aber irgendwie war das nie so das richtige. Groupware ist ja auch ein bisschen Overkill für eine Person :-D Heute bin ich dann auf einen Artikel im Linux-Magazin (Ausgabe 11/07, Seite 77) auf einen Artikel gestoßen, der genau das behandelt. Den Hauptbestandteil bildet dabei WebCalendar als Webapplikation mit Im- und Exportfunktion, sowie das Lightning-Plugin für Thunderbird. Die Synchronisation mit dem Handy kann dann via SyncML erfolgen, doch darüber mache ich mir Gedanken, wenn ich mal ein neues Handy habe ^^

Read More

Windows Sicherheitsmodell

Wer sich ein halbwegs sicheres Windows einrichten will sollte sich zumindest nur als eingeschränkter Benutzer anmelden - soviel ist allgemein bekannt. Doch wie läuft das mit den Zugriffsrechten wirklich ab? Etwas mehr Hintergrundwissen zur Sicherheitsarchitektur (an der sich von NT bis Vista wenig geändert hat) liefert dieser Artikel auf heise Security.