Posts Tagged “linux”

Ordnerweise Flac zu Ogg konvertieren

Da ich meine CD-Sammlung inzwischen als flac-Dateien auf der Platte habe, ich aber auf dem Handy (das ich als Musikspieler verwende) nicht soviel Platz habe bietet es sich an die Dateien vorher in ein platzsparenderes Format zu konvertieren, zum Beispiel ogg Vorbis. oggenc legt seine Dateien aber immer in den gleichen Ordner ab, oder konvertiert nur eine Datei, was mühsam ist. Also müsste ich manuell Transkoding anstoßen, einen neuen Ordner erstellen, ogg-Dateien rüberkopieren, und so weiter. Da mir das zu doof war habe ich mir einen Bash-Skript geschrieben, der das für mich macht :-)

Read More

Screenshots mit Firefox

Wenn man einen Screenshot einer Webseite erstellen will, kann das ohne passende Hilfsprogramme recht unangenehm werden. Aber zum Glück gibt es ja Hilfsprogramme!

Das Firefox-Plugin FireShot macht nicht nur Screenshots, sondern bringt auch gleich noch einige Bearbeitungsfunktionen mit. Damit kann man einfach Bemerkungen und andere Hinweise im Bild unterbringen. Einziger Wehmutstropfen: Das Ding läuft nur unter Windows...

Die deutlich weniger umfangreiche Alternative, aber dafür recht platformunabhängig, stellt die Erweiterung Screengrab! dar. Screenshots lassen sich wahlweise von der ganzen Seite, vom sichtbaren Bereich oder von einem auswählbaren Bereich machen. Da die Erweiterung mit der Firefox-Canvas-Methode arbeitet, muss aber für die entsprechende Seite Javascript erlaubt sein. Mit installierter Java-VM sollen sich auch Screenshots von Flash-Animationen machen lassen, aber das habe ich noch nicht getestet. Das Plugin steht übrigens unter der GPL.

Zahlenbasis konvertieren

Irgendwie sind mir bei den Farbangaben die HEX-Werte lieber als die Notation mit rgb(0,0,0) und daher ist immer wieder eine Umrechnung nötig. Unter Windows kann man das mit dem Taschenrechner erledigen, aber unter Linux haben die minimalistischeren Windowmanager keinen Taschenrechner dabei, über den sich diese Aufgabe mit Klicki-Bunti erledigen ließe. Nach kurzer Suche habe ich dann eine Zusammenfassung nützlicher Shellbefehle gefunden, die unter anderem den gewünschten Befehl enthielt:

Read More

LAN-Zugriff via Bluetooth

Wenn man kein WLAN im Telefon hat, aber trotzdem kabellos ins Internet will bleibt einem nur der Umweg über einen PC mit Bluetooth-Schnittstelle. (Infrarot ist zwar auch kabellos aber die kabellose Freiheit ist damit doch eher eingeschränkt.) Da normalerweise nur der umgekehrte Weg - der Internetzugang vom Rechner über das Handy - vorgesehen ist bedarf es dazu eines kleinen Tools namens GnuBox, das genau dieses Funktion emuliert. Da die offiziellen Releases leider die S60 3rd Edition nicht unterstützen muss man mit einem unsignierten Paket aus dem Nokiaforum Vorlieb nehmen. Eine spanische Anleitung zum signieren von Paketen mit einem eigenen Entwicklerschlüssel lässt sich dank Googles Übersetztungsdienst und der vielen Screenshots gut verstehen.

Read More

Erfahrungen mit Webcalendar/Lightning

Inzwischen habe ich erste Erfahrungen mit meinem Kalendergespann gesammelt. Erstmal ist es natürlich sehr praktisch seinen Kalender von überall mit Internetzugang oder vom Notebook über Thunderbird aus im Griff zu haben. Allerdings funktioniert bei mir die Synchronisation noch nicht einfwandfrei. Lightning stellt zwar alle Termine aus Webcalendar anstandslos dar, doch beim Eintragen hakt es. Trage ich in Lightning einen Termin ein verdoppeln sich auf seltsame Weise alle anderen Termine. Zum Glück setzt sich das (bis jetzt) nicht endlos fort, sondern es wird einfach von jedem Termin genau eine Kopie in den Kalender eingetragen. Anfangs habe ich vermutet, dass es mit der Sommerzeit zusammenhängt (weil die beiden Termine nach dem unfreiwilligen kopieren eine Stunde auseinander lagen) aber das fällt inzwischen ja auch weg. Gefunden habe ich bisher jedenfalls nichts. Und beim Eintragen in Webcalender stört, dass ich bisher nicht rausgefeunden habe, wie man mehrtägigen Termine eintragen kann.* Hat jemand ähnliche Probleme/Erfahrungen?

Read More

Lightning und WebCalendar synchronisieren

Um die Synchronisationsfunktion nutzen zu können, muss mindestens WebCalendar 1.1 verwendet werden! Der 1.1er-Zweig ist momentan noch in der Entwicklung, was man an einigen Stellen auch noch deutlich merkt. So ist bei mir zuerst das Update der Datenbank (PostgreSQL) mit SQL-Fehlermeldungen abgebrochen. Ein Schritt-für-Schritt-ausführen der Statements von Hand konnte ich dann einige Fehler beheben: An einer Stelle steht DEFALT (statt DEFAULT), an anderer Stelle wurde das SET vor DEFAULT vergessen und woanders wird versucht dem Datentyp INT einen Wert (INT(1)) mitzugeben, was bei PostgreSQL nicht erlaubt ist (hier sollte stattdessen der NUMERIC-Datentyp verwendet werden). Trotz allem war nach dem Update meine Datenbank kaputt und da ich bisher nur ein paar Testtermine angelegt hatte, habe ich den WebCalendar neu aufgesetzt (Installationsbeschreibung).

Read More

WebCalendar auf Debian Etch

Ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einer Kalenderlösung die mich an meine Termine erinnert und möglichst zentral abrufbar ist. Ich habe schon ein paar Groupwarelösungen ausprobiert, aber irgendwie war das nie so das richtige. Groupware ist ja auch ein bisschen Overkill für eine Person :-D Heute bin ich dann auf einen Artikel im Linux-Magazin (Ausgabe 11/07, Seite 77) auf einen Artikel gestoßen, der genau das behandelt. Den Hauptbestandteil bildet dabei WebCalendar als Webapplikation mit Im- und Exportfunktion, sowie das Lightning-Plugin für Thunderbird. Die Synchronisation mit dem Handy kann dann via SyncML erfolgen, doch darüber mache ich mir Gedanken, wenn ich mal ein neues Handy habe ^^

Read More

Verschlüsseltes Ubuntu

Wer schon mal mit dem Gedanken einer verschlüsselten Festplatte gespielt hat, dem wird dieser Wiki-Eintrag gefallen. Die Anleitung erklärt ausführlich und anfängerfreundlich wie man sich sein installiertes System mit LUKS verschlüsselt. Ich habe gestern noch ein paar Hinweise eingefügt mit denen auch eine Neuinstallation nach dieser Anleitung problemlos funktionieren sollte. In meiner VM hat's jedenfalls einwandfrei funktioniert :-)

Read More

Kostenloses Werkzeug zum PDF erstellen

Das Problem, dass man ein Dokument an eine andere Person weitergeben möchte, sich aber nicht sicher ist, ob der andere das entsprechende Programm besitzt, hat bestimmt jeder schon einmal gehabt. In vielen Fällen bietet es sich hier an ein PDF zu erstellen. Das Format ist zwar nicht offen, aber doch weit verbreitet und es gibt etliche Programme zum erstellen und betrachten der Dateien. Wenn das nicht der behäbige AdobeReader sein soll, zum Beispiel den schlanken Foxit PDF Reader (auch wenn er manchmal ein paar Macken hat).

Read More

Funktionen zeichnen

Der Mathe-Vorkurs hat begonnen, und wieder einmal dreht es sich um Funktionen. Eine Zeichnung hilft dabei oft, doch von Hand kann es lange dauern und ist zudem noch ungenau. Einen grafischen Taschenrechner will man sich dafür auch nicht unbedingt anschaffen, da die Teile ja auch nicht ganz billig sind. Aber der PC kann sowas doch sicher auch?! Und er kann...</>

Read More

Logout-Menü

Für den den iMac G3 meiner Mutter hab ich ein kleines LogoutMenü geschrieben. Spart das Auswendiglernen der Befehle und kann auch, wenn es direkt in die .bash_profile integriert wird, das Absetzten eigener Befehle verhindern.