Funktionen zeichnen

Der Mathe-Vorkurs hat begonnen, und wieder einmal dreht es sich um Funktionen. Eine Zeichnung hilft dabei oft, doch von Hand kann es lange dauern und ist zudem noch ungenau. Einen grafischen Taschenrechner will man sich dafür auch nicht unbedingt anschaffen, da die Teile ja auch nicht ganz billig sind. Aber der PC kann sowas doch sicher auch?! Und er kann...</>

Für Windows XP enthalten die berühmten Microsoft PowerToys den Power Calculator, der mit zweidimensionalen Funktionen eigentlich alles Notwendige beherrscht.

Das viel mächtigere gnuplot ist für UNIX, IBM OS/2, MS Windows, DOS, Macintosh, VMS, Atari und viele andere Plattformen verfügbar. Die Bedienung erfolgt hier über die Kommandozeile. Hier die wichtigsten Befehle:

  • set xrange [-10:10] setzt den zu zeichnenden Bereich der X-Achse von -10 bis 10.
  • set yrange [-10:10] setzt den zu zeichnenden Bereich der Y-Achse von -10 bis 10.
  • plot -0,5*x**-2*x+2 zeichnet die Funktion -0,5x²-2x+2

Weitere Grundlagen gibt es im Gnuplot-Grundkurs oder einfach mal Freund Google fragen ;-)